kinesbern.ch

Allgemein

Startseite Impressum Kontakt



Als ich ein Kind war, sagte meine Mutter zu mir:
"Wirst du Soldat, so wirst du General werden.
Wirst du Mönch, so wirst du Papst werden."
Ich wollte Maler werden, und ich bin Picasso geworden.


Pablo Picasso


Viele Worte,
viele Gedanken-
je mehr es sind,
desto weniger entsprechen sie.

Zen



Die folgenden Seminare sind buchbar über den KineSuisse, Berufsverband für Kinesiologie oder den NVS

12.01.2018: Wie verfasse ich einen Essay? Vorbereitungskurs für das Gleichwertigkeitsverfahren Branchenzertifikat - Schulung in Winterthur

23.06.2018: Wie verfasse ich einen Essay? Vorbereitungskurs für das Gleichwertigkeitsverfahren Branchenzertifikat - Schulung in Olten

08.09.2018: Wie verfasse ich einen Essay? Vorbereitungskurs für das Gleichwertigkeitsverfahren Branchenzertifikat - Schulung in Winterthur

10.11.2018: Wie verfasse ich einen Essay? Vorbereitungskurs für das Gleichwertigkeitsverfahren Branchenzertifikat - Schulung in Olten

24.11.2018: Vorbereitungskurs HFP KT - Schulung in Winterthur




Ritual und Ablösung – Seminartag in Bern

Jeder von uns ist umgeben von kontrollierenden Schranken und Mustern. Sie hindern uns daran, das zu sein, was wir wirklich sind.

Gemeinsam begeben wir uns einen Tag lang auf Spurensuche und mit einem versöhnlichen Ritual befreien wir uns von kontrollierenden Teilen und Rollen, die wir seit frühster Kindheit übernommen haben und die in unserem heutigen Leben nicht mehr passend sind und eröffnen uns damit neue Wahlmöglichkeiten.

Mittels Symbolen oder einer sogenannten Symbolsprache können wir die tiefen Ebenen unserer Psyche erreichen und dort Gedanken- und Familienmuster, Abhängigkeiten und Ängste lösen.



Das Seminar wird ab einer TeilnehmerInnenzahl von acht Personen durchgeführt.

Jeder von uns ist umgeben von kontrollierenden Schranken und Mustern. Sie hindern uns daran, das zu sein, was wir wirklich sind.

Mit einem versöhnlichen Ritual befreien wir uns von kontrollierenden Teilen und Rollen, die wir seit frühster Kindheit übernommen haben und die in unserem heutigen Leben nicht mehr passend sind und eröffnen uns damit neue Wahlmöglichkeiten.

Mittels Symbolen oder einer sogenannten Symbolsprache können wir die tiefen Ebenen unserer Psyche erreichen und dort Gedanken- und Familienmuster, Abhängigkeiten und Ängste lösen.


Die Methode

Phyllis Krystal, 1937 in England geboren, studierte Religion und Psychologie. Später entwickelte sie in den USA eine Symbolsprache, die es uns ermöglicht, mit dem unbewussten Teil der Psyche zu arbeiten. Ihre Visualisierungstechnik und ihre Rituale lassen uns auf versöhnliche und heilende Art und Weise negative Erlebnisse aus früheren Lebensabschnitten mit positiven Bildern überschreiben. Das neue innere Bild erlaubt uns, frei von kontrollierenden Teilen unser Leben selbstbestimmt zu leben.

Wer kennt sie nicht, Aussagen, wie: „Ich musste für alle Verantwortung tragen.“, „Meine Eltern wünschten sich immer einen Jungen, und ich war als Mädchen nie gut genug.“, „Ich war immer Schuld.“, „Ich musste immer vernünftig und lieb sein.“

Durch die emotionale Verbundenheit kommt es oft zur Verstrickung der eigenen Gefühle mit denen der Eltern, der Kinder, des Partners oder der Partnerin.


Kontrollierende Teile

Die frühkindliche Programmierung geschieht auf zwei Arten: entweder kopieren oder rebellieren wir. Keine dieser beiden Alternativen ermöglichen dem wahren Selbst, sich auszudrücken. Unsere Wahlfreiheit ist eingeschränkt.

Wir wollen erkennen lernen, wer wir hinter der Fassade der geliehenen Haltungen eigentlich sind. Erst dann können wir bewusst entscheiden und wählen.


Ablösungsrituale

Für einen friedlichen und kraftvollen Neubeginn biete ich Ablösungsrituale für Frauen und Männer an.

Ablösungsrituale sind angezeigt, wenn die Kinder in der Pubertät sind, wenn es gilt, sich von den kontrollierenden Teilen eines Familienmitglieds zu lösen oder von einer Person versöhnlich und dankbar Abschied zu nehmen und den veränderten Weg mit befreiter Energie und ganzer Kraft fortsetzen zu können.


 



Kurse für Komplementärtherapeuten